Hinweis: bei den Emailadressen "(et)" durch "@" ersetzen!
Geschäftsführender Vorstand
1. Vorsitzender
2. Vorsitzender
Schatzmeister
Mitgliederverwaltung
Sporttechnische Leiterin
 
Abteilung Handball Männer
Abteilungsleiter  
Jugendleiter
Rechner
 
Abteilung Handball Frauen
Abteilungsleiter  
Jugendleiterin
Marion Jung Rechnerin
Conny Danz Beisitzerin
 
Abteilung Gymnastik & Ballsportfrauen
Abteilungsleiterin
 
Abteilung Freizeitsport
Ralf Windischmann Abteilungsleiter
 

Aufnahmeantrag

Satzung

Jahreshauptversammlung 2019

Kürzlich hatte die Sportgemeinschaft Grüngelb Dieburg zu ihrer diesjährigen Mitgliederversammlung eingeladen. Neben einigen Ehrungen standen die Berichte der Ressortleiter auf dem Programm, Neuwahlen des Vorstands mussten nicht abgehalten werden.

In seinem Bericht legte Vorsitzender Matthias Grimm den Schwerpunkt darauf, dass der Vorstand erste Maßnahmen ergriffen habe, die „Mitmachkultur“ in dem auf Handball spezialisierten Verein zu stärken. Eine Klausurtagung des Vorstands gab es zu diesem Thema, zudem eine Versammlung der Aktiven. Daraus ergaben sich erste Mitmachaktionen der aktiven Handballspieler: Sie beteiligten sich an der Durchführung zweier Mini-Turniere für die Jüngsten im Verein und an einem Schnuppertraining für die weibliche Jugendabteilung. „Das sind die ersten positiven Schritte“, resümierte Grimm, der zudem Handlungsbedarf bei den Helferdiensten bei den Heimspielen und beim Hallenturnier der SG sieht. Hiermit werde sich der Vorstand in den nächsten Sitzungen vermehrt befassen.

Die Aktionen zeigen vor allem bei der weiblichen Jugend Früchte, wie Jugendleiterin Katharina Buchert berichtete. Die weibliche Jugendspielgemeinschaft der SG Grüngelb mit dem TV Groß-Zimmern geht mit vier Mannschaften in die kommende Saison, durchweg besetzt mit 15 bis 20 Spielerinnen. Letzte Saison holte die weibliche E-Jugend den Staffelsieg im Bezirk Odenwald/Spessart, Vizemeister in der Bezirksoberliga wurde die weibliche C-Jugend. Neben den Schnupperaktionen ist die Ballschule der SG eine tragende Säule der Nachwuchs-Akquise. Die kleinsten Ballwerfer wurden 13 Jahre von Sandra Grimm trainiert, die nun von Buchert verabschiedet wurde.

Problematischer ist die Situation in der männlichen Jugend. Die Stammvereine SG Grüngelb und TV Groß-Zimmern haben damit zu kämpfen, dass sich die Mannschaftsstärke in den älteren Jahrgängen zunehmend reduziert. Bei den „Minis“ mit rund 25 und der E-Jugend mit rund 15 Kindern ist die Situation noch gut. „Diese Jahrgänge zu fördern und gut nach oben zu führen, ist unser Ziel“, blickt Jugendleiter Ivo Bauer nach vorn.

Auch die Aktiven gehen gemeinsam mit dem TV Groß-Zimmern an den Start. Frauen-Abteilungsleiter Volker Krause hatte keine guten Nachrichten: Die erste Frauenmannschaft musste nach 12 Jahren in der Landesliga wieder in die Bezirksoberliga absteigen. Die zweite Frauenmannschaft belegte einen Mittelfeldplatz in der Bezirksliga A. Ziel ist es nun, aus der eigenen Jugend heraus einen Neuaufbau zu betreiben, um in wenigen Jahren wieder reif für einen Wiederaufstieg zu sein.

Michael Fischer, er leitet die Männerabteilung, sieht bei den Aktiven ein Phänomen, das auch die Jugendteams belastet: Es hören junge Spieler wegen anderer Interessen auf. Die altersbedingten Abgänge hinzuaddiert, muss die erste Männermannschaft den Verlust von fünf Spielern verkraften, was durch eigene Jugendspieler und Aufrücker aus der zweiten Mannschaft kompensiert werden soll. In der abgelaufenen Runde belegten die erste (Bezirksoberliga) und die zweite Männermannschaft (Bezirksliga A) Mittelfeldplätze.

Dank der unermüdlichen Bemühungen von Gerald Fischer verfügt die SG Grüngelb über genug Schiedsrichter und musste nicht, wie viele andere Vereine, Punktabzüge bei den Aktiven hinnehmen. Ihnen und allen Ehrenamtlichen im Verein dankte Vorsitzender Matthias Grimm für ihr Engagement. Wie Theresa Ostner (Mitgliederverwaltung) berichten konnte, verzeichnete die SG vor allem wegen ihrer guten Arbeit im Kinderhandball einen moderaten Mitgliederzuwachs. Bei nun 352 Mitgliedern (plus zwölf) ist der Verein robust aufgestellt. Für die Abteilung Freizeitsport legten Martina Hartmann (Frauen-Gymnastik) und Ralph Windischmann (Jedermänner) die Aktivitäten dar.

Schatzmeister Stephan Weber gab einen Überblick über die Finanzen des Vereins: Die Gewinn- und Verlustrechnung wies einen kleinen Gewinn aus, die Gesamtbilanz ist solide in den schwarzen Zahlen, sodass es den Mitgliedern leicht fiel, dem Vorstand die Entlastung auszusprechen. Für langjährige Mitgliedschaft ehrte der Vorsitzende anschließend: Markus Döhring, Theresa Ostner (25 Jahre), Roger Lösch, Uwe Jelinek, Gernot Keller, Sigurd Keller (40 Jahre).

Langjährige Mitglieder der SG Grüngelb Dieburg (von links): Markus Döhring, Theresa Ostner, Uwe Jelinek, Roger Lösch, Sigurd Keller, Gernot Keller und Vorsitzender Matthias Matthias Grimm

© Stephan Weber